MEDI Verbund Berlin - Ärzteinitiative e.V. - Der starke Verbund für Berlin

Nachrichten von MEDI Berlin

12.Apr.2019
von 11.00 bis 15.30 Uhr
Berlin, Katholische Akademie, Hotel Aquino
Die Themen: E-Health und TSVG
01.Mär.2019
Nachdem Medi bereits eine Klage auf volle Kostenübernahme für die TI-Anbindung angekündigt hat, soll in einem zweiten Schritt jetzt auch die Rechtmäßigkeit der gesetzlichen Vorgabe zur Praxisanbindung geprüft werden.
11.Feb.2019
"Alles nur eine Mogelpackung und eine Show für die Versicherten"
23.Jan.2019
Der Vorsitzende von MEDI Berlin, Dr. Christian Messer, wurde heute in den Berliner Kammervorstand gewählt!
21.Jan.2019
Die Musterklage des MEDI Verbunds betrifft zunächst die Frage der vollständigen Erstattung der Kosten des Konnektors. Es wird mindestens ein Arzt aus Baden-Württemberg als Musterkläger auftreten. Dieser wird zunächst gegen den Honorarbescheid mit der dort ausgewiesenen Kostenerstattung der KV Baden-Württemberg für das 3. Quartal 2018, die den Ärzten noch im Januar zugeht, Widerspruch einlegen.
30.Dez.2018
... auf dem 35. Chaos Communication Congress. Vortrag von Martin Tschirsich.
11.Dez.2018
Medi-Vorstand Dr. Werner Baumgärtner sucht jetzt die juristische Auseinandersetzung. Sein Ziel: Sicherheitslücken in den Geräten feststellen zu lassen
04.Dez.2018
KBV und Kassen versuchen, das Problem veralteter Gesundheitskarten zu lösen. Derweil will Medi weiter die Kosten einklagen, auf denen Ärzte sitzen geblieben sind.
02.Dez.2018
Kammerwahl 2018: großer Erfolg für MEDI!
Am 1.12.2018 wurden die Ergebnisse der Berliner Kammerwahl 2018 veröffentlicht: Mit 3.128 Stimmen und 12 Delegierten ist die Liste 2: ALLIANZ BERLINER ÄRZTE – MEDI-Berlin wieder die zweitstärkste Liste.
10 der 12 Delegierten stehen für MEDI: Spitzenkandidat Dr. Christian Messer, der erstmals für die Kammer kandidierte, schaffte auf Anhieb den Sprung in die Delegiertenversammlung. Aus dem MEDI Vorstand wurden außerdem Dr. Svea Keller und Helmut Mälzer wiedergewählt. Unter den 7 weiteren gewählten Delegierten, die ebenfalls MEDI-Mitglieder sind, haben der ehemalige Vizepräsident Dr. Elmar Wille (502 Stimmen) und die derzeitige Vizepräsidentin Dr. Regine Held (467 Stimmen) das zweit- und drittbeste Ergebnis aller Kandidaten überhaupt erzielt.
Weiterhin gratulieren wir MEDI-Vorstandsmitglied Dr. Wolfgang Kreischer, der als Spitzenkandidat seiner eigenen Hausarztliste ebenfalls in die DV gewählt wurde.
22.Nov.2018
Artikel in der Ärzte Zeitung

Pressemeldungen von MEDI GENO Deutschland

10.04.2019 11:59
MEDI tritt dem Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) bei
Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) hat zwei weitere Verbände aufgenommen und wächst damit auf 31 Mitglieder. Vorausgegangen war ein entsprechender Beschluss der SpiFa-Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag, 6. April, in Berlin. (SPiFa)
01.04.2019 15:28
Jedes vierte Kind im Südwesten von psychischen Störungen betroffen
Auch Kinder und Jugendliche leiden vielfach bereits an psychischen Störungen und Verhaltensstörungen. Zu den psychischen Störungen, die im Kindes- und Jugendalter auftreten, zählen Depressionen, Angstzustände, Sozialverhaltensstörungen oder Schizophrenie. Laut einer Analyse des Projekts „Versorgung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher in Deutschland“ unter der Leitung von Prof. Dr. Jörg Fegert (Universitätsklinikum Ulm) beginnt fast die Hälfte der psychischen Erkrankungen bereits in der Pubertät, bei 75 von 100 psychischen Störungen liegt der Krankheitsbeginn vor dem 25. Lebensjahr. Um die Betreuung und Versorgung in diesem lebensprägenden Zeitraum zu verbessern, hat die AOK Baden-Württemberg zusammen mit MEDI Baden-Württemberg und der Interessengemeinschaft der Kinder- und Jugendpsychiater sowie Kinder- und Jugendpsychotherapeuten (IG KJPP) den Versorgungsvertrag Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapie (PNP-Vertrag) um das Modul „Kinder- und Jugendpsychiatrie“ multidisziplinär erweitert. „Wir wollen es gemeinsam schaffen, seelisch belasteten jungen Menschen und ihren Familien gezielt besser zu helfen. Damit dies gelingt, haben wir mit unseren Ärztepartnern die Voraussetzungen für schnellere und umfassendere individuelle Behandlungsstrukturen nach aktuellem Stand der Wissenschaft geschaffen“, sagt Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg. Die Versorgung mit dem neuen Modul startet am 1. April 2019.
28.03.2019 18:00
Neuer Psychotherapievertrag mit Betriebskrankenkassen in Baden-Württemberg
MEDI Baden-Württemberg und die BKK Vertragsarbeitsgemeinschaft (BKK VAG) Baden-Württemberg haben sich auf einen Facharztvertrag zur besonderen psychotherapeutischen Versorgung verständigt. Damit steht den Versicherten der am Vertrag teilnehmenden Betriebskrankenkassen diese neue Form der psychotherapeutischen Behandlung im Südwesten ab 01.07.2019 offen.
14.03.2019 17:36
Patienten mit Rückenschmerzen: Nachweislich besser versorgt im Facharztprogramm von AOK und Bosch BKK
Wissenschaftliche Auswertungen der Routinedaten von insgesamt rund 52.000 AOK-Patienten mit unspezifischen Rückenschmerzen zeigen, dass Teilnehmer am Facharztprogramm in Baden-Württemberg besser und koordinierter versorgt sind als Patienten in der Regelversorgung. Bei den rund 33.000 selektivvertraglich versorgten AOK-Patienten belegen die Daten für das Jahr 2016 rund 23.000 vermiedene AU-Tage (minus 8,5 Prozent). Darüber hinaus treten pro Jahr etwa 1.000 Krankenhauseinweisungen weniger auf (minus 3,25 Prozent). Die Patienten werden zudem deutlich gezielter vom Hausarzt an den Orthopäden überwiesen: Die Anzahl unkoordinierter Kontakte ohne Überweisung des Hausarztes ist um 62 Prozent verringert (20.450 Fälle).
01.03.2019 09:20
MEDI lässt Konnektor-Zwang prüfen und besorgt bisherige Kartenlesegeräte
Dürfen Niedergelassene per Gesetz und unter Androhung von Honorarabzügen dazu gezwungen werden, den TI-Konnektor in ihren Praxen zu installieren – auch wenn die Geräte aus Sicht von IT-Experten veraltet und noch nicht alle Fragen zur Datensicherheit geklärt sind? Dem will MEDI Baden-Württemberg auf rechtlichem Weg nachgehen. Außerdem möchte die MEDIVERBUND AG Abhilfe für Praxen schaffen, die eine Installation des Konnektors und den Anschluss an die Telematik-infrastruktur verweigern.

Nachrichten von MEDI GENO Deutschland

12.04.2019 09:27
Die neue MEDI Times ist da
Unser MEDI Verbund feiert seinen 20. Jahrestag – das sind die Themen unserer Geburtstagsausgabe: Hilfe für Mitglieder bei Ärger mit der TI, Tipps für zielführende Besprechungen in der Praxis und generationsübergreifende Förderung für angehende Hausärzte in Baden-Württemberg. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
29.03.2019 16:37
Handtücher, Handschuhe, Rollen und mehr
Im April bekommen MEDI-Mitglieder Handschuhe, Handtücher, Liegenrollen und Schnelltests günstiger. Je nach Bedarf stehen Handschuhe aus Nitril, Latex und Vinyl unserer Hausmarke zur Verfügung, Liegenrollen/Medizinalrollen in zwei verschiedenen Größen, so wie zweilagige Handtücher gefalzt. Kassettentests für Strep A und Troponin I sind ebenfalls im Angebot enthalten.
28.02.2019 15:14
Chirurgische Einmalsets und Abdecktücher günstiger
Im März bekommen MEDI-Mitglieder diese Produkte zum Vorteilspreis. Vier verschiedene chirurgische Sets der Firma Hartmann sind im März im Angebot. Die Sets I und Sets II dienen zur Wundversorgung, die Nahtsets I und II zum optimalen Vernähen von Wunden. Für weitere Eingriffe stehen die Foliodrape® Protect Patientenabdecktücher in verschiedenen Größen zur Verfügung.
MEDI Berlin ist Mitglied bei MEDI GENO Deutschland e.V. MEDI GENO Deutschland e.V. vertritt etwa 17.000 niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten.

zum Mitgliederbereich

Passwort vergessen?
Zugangsdaten per e-mail anfordern

Mitglied werden

zum Anmeldeformular

Kontakt zu MEDI Berlin
zum Seitenanfang