MEDI Verbund Berlin - Ärzteinitiative e.V. - Der starke Verbund für Berlin

Nachrichten von MEDI Berlin

30.Jan.2020
am 19. Februar 2020 veranstaltet MEDI Berlin von 16 Uhr bis 17:30 Uhr in der KV Berlin eine Informations- und Diskussionsveranstaltung über die Neuerungen, die das TSVG mit sich bringt, wie „TSS-Fälle, Neupatient*innen, Hausarztfälle, Notfälle, offene Sprechstundenfälle“.
beachten Sie das aktualisierte Programm!
Anschließend findet um 17:45 unsere Mitgliederversammlung statt
11.Nov.2019
ermäßigte Teilnahmegebühren für MEDI Mitglieder!
12.Sep.2019
am 27. / 28. September,
Vivantes Klinikum Am Urban
Kombinieren Sie die Angebote zu Ihrer
Wunschfortbildung!
21.Aug.2019
Der Mediverbund baut das Netz an Facharztverträgen mit der AOK Baden-Württemberg weiter aus. Drei weitere Vereinbarungen sind in der Pipeline.
11.Jul.2019
Nachdem KBV und gematik zur Sicherheit des TI-Konnektors und zur Haftung der Ärzte und Psychotherapeuten Stellung bezogen haben, wendet sich Dr. Werner Baumgärtner, Vorstandsvorsitzender von MEDI GENO Deutschland, in einem bundesweiten Schreiben an die Praxen
03.Jul.2019
Die Ärzteverbände MEDI GENO, Freie Ärzteschaft und Freier Verband Deutscher Zahnärzte (FDVZ) wehren sich juristisch gegen den Anschluss an die Telematikinfrastruktur (TI)
28.Jun.2019
Die Freie Ärzteschaft (FÄ) fühlt sich nach der gemeinsamen Pressekonferenz mit Medi Geno Deutschland und dem Freien Verband Deutscher Zahnärzte, die am Donnerstag in Berlin stattgefunden hat, in ihren Befürchtungen rund um den Anschluss der Praxen an die Telematik-Infrastuktur (TI) bestätigt.
27.Jun.2019
„Veraltet, zu teuer, unsicher“: Freie Ärzteverbände kritisieren gravierende Qualitätsmängel der Konnektoren zum Aufbau der Telematikinfrastruktur und kündigen erneut Klagen an.
27.Jun.2019
Die Ärzteverbände MEDI GENO Deutschland, Freie Ärzteschaft und Freier Verband Deutscher Zahnärzte warnen vor Sicherheitslücken in der Telematikinfrastruktur (TI).
21.Jun.2019
von 11.00 bis 15.30 Uhr
Berlin, Katholische Akademie, Hotel Aquino
Die Themen: E-Health und TSVG

Pressemeldungen von MEDI GENO Deutschland

02.06.2020 13:47
Verträge der Südwest-AOK wachsen weiter
Im Haus- und Facharztprogramm der AOK Baden-Württemberg steigen die Teilnehmerzahlen und Arzthonorare auch 2019 auf hohem Niveau weiter an. Das Gesamthonorar der Behandler in den Verträgen liegt mit 636 Millionen Euro gut 7 Prozent über dem Vorjahreswert. Davon entfallen 492 Millionen Euro (plus 6 Prozent) auf den HZV-Vertrag mit knapp 1,7 Millionen Versicherten (plus 4 Prozent).
06.05.2020 10:32
Neue Software für Covid-19-Patienten im AOK-Hausarztvertrag
HZV-Praxen steht mit CovidCare eine Software zur Verfügung, die die Versorgung von Covid-19-Patienten verbessert und Hausärztinnen und -ärzte entlastet. Im Fokus sind Patienten, die zu einer vom RKI definierten Risikogruppe gehören. Entwickelt wurde CovidCare von der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung des Universitätsklinikums Heidelberg.
24.04.2020 09:52
Minister Spahn soll Honorarabzüge bei fehlender TI-Anbindung aussetzen
Der Vorstand von MEDI GENO Deutschland fordert Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf, die gesetzlich vorgeschriebenen Honorarabzüge bei fehlender Anbindung der Praxen an die Telematikinfrastruktur (TI) zu überdenken und auszusetzen.
20.04.2020 11:16
G-BA-Beschluss zur telefonischen AU gefährdet Praxisteams
Nach dem Willen des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) müssen Patientinnen und Patienten mit leichten Erkrankungen wegen einer Krankschreibung ab heute wieder in die Arztpraxis kommen. „Diese Beschlussfassung des G-BA gegen die Stimmen der Ärzteschaft ist ein Angriff auf die Gesundheit der Ärztinnen, Ärzte und MFA und in der jetzigen Situation fast kriminell“, kritisiert Dr. Werner Baumgärtner, Vorstandsvorsitzender von MEDI GENO Deutschland, und fordert den G-BA auf, diesen Beschluss umgehend zurückzunehmen.
16.04.2020 09:28
Baumgärtner fordert bessere Daten, Transparenz und Maskenpflicht für weitere Exit-Strategie
Dr. Werner Baumgärtner, Vorstandsvorsitzender von MEDI GENO Deutschland, stimmt der aktuellen Exit-Strategie der Bundesregierung zu, fordert aber für die weiteren Schritte mehr Daten, Zahlen und Transparenz, wie beispielsweise bundes- und landesweite Stichproben. „Die bisherigen Daten reichen nicht aus, um eine weitere Öffnung des öffentlichen Lebens verantwortungsvoll umzusetzen“, warnt er.

Nachrichten von MEDI GENO Deutschland

20.05.2020 09:33
Arztkoffer "Rusticana", Verbandskästen und Beatmungsbeutel
Im Juni bieten wir Ihnen unseren beliebten Arztkoffer „Rusticana“ in verschiedenen Ausstattungsvarianten zum attraktiven MEDI-Preis an. Außerdem halten wir diesen Monat Verbandskästen mit unterschiedlichen Ausstattungsvarianten, Beatmungsbeutel (Ambu Spur II) und einen Notfallrucksack zu Vorteilspreisen für unsere Mitglieder bereit.
24.04.2020 12:25
Frühlingshafte Preise im Mai
Unseren MEDI-Mitgliedern stehen in diesem Monat hochwertige Tests für verschiedene Anwendungsbereiche zur Verfügung. Sie haben die Wahl zwischen Roche Combur und D-Dimer Tests. Ebenfalls bieten wir Ihnen Urinstreifen von Siemens und unsere beliebten Medizinalrollen unserer Hausmarke an.
06.04.2020 18:03
CORONA-Krise – wie geht es weiter?
Regierung und Landesregierung bemühen sich seit Wochen, dringend notwendige Schutzkleidung, Masken usw. zu besorgen. Angekommen ist bisher eher wenig. Ich gehe mal davon aus, dass dieser Zustand noch etwas andauern wird. Unsere Praxen sind bisher eher das Stiefkind der Verantwortlichen.? Viel zu früh beginnt auch eine öffentliche Diskussion über eine Exit-Strategie, ohne verlässliche Zahlen und ohne, dass die Grundlagen zur Eindämmung und Steuerung der Infektionen erfüllt sind. Grundlagen für einen Exit sind aus meiner Sicht erstens: Schutzkleidung für alle Gefährdeten, zweitens: Masken für Jedermann in Kontaktsituationen, und drittens: Tests, um die Gesunden, die Infizierten und die Immunen zu identifizieren. Wenn das alles erfüllt wäre, könnten wir ein Ausstiegsszenario riskieren und steuern.?
31.03.2020 11:20
Spritzen, Kanülen und mehr
Unseren MEDI-Mitgliedern bieten wir im April hochwertige Produkte wie Wund- und Blasenspritzen, Injekt-Solo, Kanülenentsorgungsboxen sowie MiniSpike und den Dreiweghahn zu gewohnt günstigen MEDI-Konditionen an.
MEDI Berlin ist Mitglied bei MEDI GENO Deutschland e.V. MEDI GENO Deutschland e.V. vertritt etwa 17.000 niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten.

Mitglied werden

zum Anmeldeformular

Kontakt zu MEDI Berlin
zum Seitenanfang